Ausrichtung der Gedanken

Beginnen wir mit einer einfachen These. Ganz gerade und frei heraus: „Was du denkst, wird deine Realität!“

Was macht das mit dir, wenn du so eine Aussage vorgesetzt bekommst? Rennst du gedanklich direkt zu Ereignissen zurück von denen du felsenfest überzeugt bist, dass du sie dir so etwas niemals erschaffen würdest?! Hier kommt der große BigPlayer des Universums mit ins Spiel. Das Unterbewusstsein. Es mag dir also nicht immer bewusst gewesen sein, aber du hast dir dein Leben und alles, was darin enthalten und für dich erlebbar ist, mit Hilfe deines Unterbewusstseins erschaffen. Ja, dein Geist ist zu schöpferischen Höchstleistungen fähig und hat sich deine Existenz in den schönsten und buntesten Farben ausgedacht und anschließend auch gemalt. Da führte ein Pinselstrich mal hierhin mal dorthin und alles wirkte für dich vielleicht wie ein kunterbuntes Durcheinander. Doch nach und nach wirst du feststellen mit welcher Perfektion und Harmonie die große Hand des Meisters in dir da am Werkeln und Wirken war und immer noch ist! Du bist ein Meisterwerk und dein Unterbewusstsein ist Teil dieses kreativen Prozesses, der für unseren Verstand gar unvorstellbar erscheinen mag: Nämlich, dass sich das Kunstwerk selbst kreiert! Dazu bedienen wir uns der Kraft unserer Gedanken, wie ein Künstler seine Farbpalette zur Hand nimmt. Die Fokussierung der Gedanken bündeln diese Farbe auf einen bestimmten Punkt und bringen ihn „auf's Papier“ – sprich hier auf die Erde! So werden die von dir fokussierten Gedanken wahrnehmbar, sichtbar für die Augen aller und vollbringen das Wunder der Schöpfung.

Was also denkst du so den ganzen Tag über? Hast du es dir denn schon einmal bewusst vor Augen geführt, indem du dir deine Gedanken notiert hast? Nimm dir diese wertvolle Zeit der Innenschau. Gerade jetzt im Herbst ist es eine wundervolle Zeit der Einkehr und der Reflektion. Nutze diese Zeit für dich und dein Vorankommen, indem du dir erst bewusst machst, was du so denkst und dann entsprechende Veränderungen ganz bewusst vornimmst.

Es kann sein, dass du bisher geglaubt hast, dass dein Leben nur auf diese eine oder andere Weise laufen und verlaufen kann. Doch ist das wirklich wahr? Lebst du bereits die beste Version deiner Selbst und lebst du bereits dein Leben so, wie du es dir immer vorgestellt hast? Wer genau hinsieht, die eigenen Gedanken genau unter die Lupe nimmst, der wird feststellen, dass er sich sein Leben bisher überhaupt nicht im Detail vorgestellt hat. Viele Menschen sind sich bisher noch nicht bewusst, dass ihre Vorstellungskraft ihnen genau das Leben ihrer Träume ermöglichen kann. Denn deine Vision von einem erfüllten und glücklichen Leben muss kein Traum bleiben! Es darf sich greifbar und erlebbar manifestieren.

Darum lass uns gemeinsam die Farben auf's Papier bringen. Male dir deine neue Realität in den buntesten und schillerndsten Farben aus. Erlaube dir auch völlig losgelöst von dem, was bisher dein Leben definiert hat, zu träumen. Wenn die eingangs erwähnte These wahr ist, wenn deine Gedanken wirklich deine Realität erschaffen. Also nicht nur beeinflussen, sondern tatsächlich kreieren. Dann stell diese These doch einfach auf die Probe! Finde heraus, was dein Gehirn, deine Gedankenkraft für dich tun kann. Was für Gedanken hast du bisher gedacht? Welche Gedanken willst du ab sofort denken?

Stell es dir wie bei 2 verschiedenen Samenkörnern vor. Den einen lässt du vertrocknen, den anderen nährst du und gießt ihn ab jetzt regelmässig mittels Achtsamkeit und Aufmerksamkeit. Dein Fokus ist entscheidend. Blickst du auf den Mist in deinem Leben oder nutzt du den Mist, um ihn für dich neu zu definieren und dadurch in Gold zu verwandeln? Denn alles, was du bisher an Negativem erlebt hast, kann dir – wie bei einem Diaprojektor – als Vorlage dienen, um dir ein neues darausresultierendes Positiv an die Leinwand zu werfen! Erst durch und ja sogar dank all dem Negativen bist du überhaupt im Stande neu zu wählen. Denn als Seele in himmlischen Sphären hast du bereits Zugriff auf all den göttlichen Reichtum und bist dir gar nicht bewusst, dass es so etwas wie Leid oder Mangel überhaupt geben könnte. Darum wählt deine Seele sich vor der Inkarnation einen bestimmten Pfad aus, den sie als Seelenweg in diesem Leben an Erfahrungen zurücklegen möchte. Um diesen Weg zu gehen, bedarf es erstmal des Vergessens. Du hast also einfach nur Vergessen, dass du alles kannst und alles bist und wieder alles sein und haben kannst, was du dir nur ausdenken kannst! Du darfst dich also wieder daran erinnern und deine Schöpferkraft mittels deiner Gedanken aktivieren.

Deine Realität bedient sich deiner Gedanken wie ein kleines Kind beim Spielen seine Bausteine zur Hand nimmt und sie anhäuft und aufeinander stapelt. Du darfst natürlich von heute auf morgen diese Spielsteine einfach umwerfen und neusortieren.

Nimm dir die Freiheit deine Gedanken zu sortieren und dir aus den Bausteinen deines Denkens das Leben so zu gestalten, dass du aus der Vogelperspektive voller Liebe und Dankbarkeit darauf schauen kannst. Bau dir dein Leben auf, so wie es dir gefällt!
Es sind deine Gedanken und sie gehören Dir. Du bist frei zu denken was immer du willst.
Gedanken sind letztlich nichts anderes als in Form gebrachte Energie. Je mehr du davon anhäufst, umso mehr verdichtet sich diese Energie und findet schließlich ihren Ausdruck hier in 3D, als Materie in unserer Welt. Du bist nichts anderes als Energie und ebenfalls verdichtete Materie in deinem Körper. Und doch bist du in der Lage dich in die höheren Sphären aufzuschwingen und aus dem Geist Neues zu erdenken, Neues zu erschaffen. So ist es.

Bist du dir dessen bewusst?
Wenn du bisher nicht zufrieden bist, mit dem was du dir erdacht und erschaffen hast, dann lade ich dich ein neu zu denken.

 


Kommentar schreiben


Kommentare

Keine Kommentare

619 714 218 41

„ALLES ist möglich!“