Demut und Dankbarkeit

Vor einigen Tagen spürte ich so eine Welle von Demut und Dankbarkeit durch mich hindurchströmen. Dabei habe ich ein noch tieferes Verständnis über die Gesetzmäßigkeiten des Universums bekommen. Und ich bin dem Impuls gefolgt einen Blogbeitrag darüber zu schreiben. Denn in meiner Wahrnehmung können aktiv gelebte Demut und Dankbarkeit einfach Alles verändern!

Demut hat in meiner Wahrnehmung etwas mit Respekt und Würdigung zu tun.
Also einfach, dem großen Ganzen wertschätzend und achtsam gegenüberzutreten. Und dabei auch die Großartigkeit in jedem Einzelnen zu erkennen! 

Es geht darum anderen mit Dankbarkeit für ihr Sein und Tun zu begegnen, weil man Alles und jeden als Teil des Großen und Ganzen erkennt. Mir ist immer mehr bewusst, dass eine höhere Macht uns alle verbindet. Es ist kaum in Worte zu fassen, wie dankbar ich dem großen Ganzen gegenüber bin. Ich glaube, dass aus diesem Gefühl heraus die Demut entsteht. 

Und im Wort „Demut“ steckt ja auch der Mut mit drin.
Für mich ist das der Hinweis auf mehr Mut zum Dienen.
Dem anderen in Demut zu begegnen und in Liebe zu dienen, einfach weil wir alle großartige Schöpferwesen sind und das mehr und mehr erkennen dürfen.

Ich wünsche mir, dass noch mehr Menschen, das erkennen können und Dankbarkeit leben. Denn dankbare Herzen schwingen in ihrer Frequenz sehr hoch und heben das Bewusstsein auf dem Planeten weiter an.

Auf jeder unserer VAK-Coachingausbildungen spüre ich, wie sich das Bewusstseinsfeld mehr und mehr verändert. Jedes einzelne Wochenende ist so vollkommen magisch und einzigartig. Dank der großartigen Unterstützung meines wundervollen Teams behalte ich dabei die Zeit gut im Blick. Denn für  mich fühlt sich jeder VAK-Workshop eher wie drei komplette Wochen statt drei Tage an! So intensiv und voller Transformation, dass ich mich nach jedem Event bereits auf das nächste Wochenende freue. Voller Spannung darauf, was wir diesmal mit den VAK-Teilnehmern erleben werden.

Und vielleicht kennst du das auch, dass du Zeit und Raum irgendwie vergisst. Einfach, weil du tust, was du liebst. Wenn ich darüber spreche, kommen mir manchmal wieder die Tränen vor Rührung. Denn es ist einfach ein sensationelles Lebensgefühl, wenn man tun darf, was man von ganzem Herzen liebt. Und das ist für mich eben der VAK-Prozess und ihn lehren zu dürfen. Das ist so eine große Ehre für mich, weil ich mich eben noch genau daran erinnere, wie es damals war, als ich in einer der Reihen saß. Selbst noch ganz befangen, aber voller Hoffnungen und Sehnsüchten, großen Träumen und mit leuchtenden Augen! Und wie so viele war ich auf der Suche nach dem tieferen Sinn und Erfüllung im Leben.

Wenn ich heute so auf der Bühne stehe, sehe ich oft mich selbst wieder dort sitzen. Und nehme die kleinen inneren Kinder der Teilnehmer wahr, weil ich selbst mal an diesem Punkt in meinem Leben gestanden habe. Mit dem neuen Bewusstsein von heute, sehe ich, wozu jeder Einzelne von ihnen auch in der Lage ist! Denn wenn ich es geschafft habe, dann kann es jeder! Ja, du auch!

Wenn ich heute darauf zurückblicke, kann ich es selbst manchmal kaum glauben, in was für riesigen Schritten ich vorwärtsgehen durfte. Gestärkt durch den maximalen Support vom Universum, weil ich keine halben Sachen machen wollte, sondern richtig durchgezogen habe. Es erfüllt mich mit Dankbarkeit für all die lieben Herzensmenschen, die mich mit ihren Impulsen vorangebracht haben. Und ich bin so dankbar für alle Coaches, die mich näher zu mir selbst und in meine Energie gebracht haben. Menschen, die ich heute zu meiner Familie zähle und die mein starkes Umfeld bilden.
Ein dienliches Umfeld hilft dir ganz besonders dabei deinen Fokus voll auf deine Ziele auszurichten. Und damit man diesen Fokus halten kann, braucht es ein leuchtend großes „Warum“ vor Augen!

Hast du schon mal geweint? Vor Glück!?
Und vielleicht klingt das erstmal befremdlich, aber ich könnte mich dran gewöhnen. Diese Glücksgefühle, wenn du vor Dankbarkeit einfach weinen kannst. Mir passiert das inzwischen häufiger! Einfach, weil ich so tief in meinem Herzen berührt bin. Dankbar für das, was ich tun darf.

Ich bin so glücklich und dankbar für all die Workshopteilnehmer.
Dankbar für meine Coachingfamilie, die mich in meinem Sein und Tun bestärkt und inspiriert.

Hast du Menschen, die dir spiegeln, dass du gut bist, so wie du bist?
So ein Umfeld ist unbezahlbar wertvoll. So eine starke Gruppe von Menschen in sein Feld zu holen, empfehle und gönne ich jedem von ganzem Herzen. Das ist so unglaublich wertvoll. 

Es macht mich so dankbar, all die Menschen um mich zu wissen, die mit mir wirken. Menschen, die ähnliche Ziele in die Realität umsetzen und die mich auf dem Weg meine Vision zu verwirklichen unterstützen. Es beruhigt sehr zu wissen, dass die Antworten auf meine Fragen nur 1 maximal 2 Anrufe entfernt sind. Denn wenn ich was nicht kann, kenne ich inzwischen immer jemanden, der jemanden kennt, der mir weiterhilft. Ich habe gelernt zu delegieren und bin voll im Fluss des Vertrauens. Und habe inzwischen so viele Menschen um mich, die die Dinge für mich erledigt, die ich selber alleine in der Zeit gar nicht schaffe. Während ich auf der Bühne stehe, bewegen sich so viele Hände im Hintergrund. Damit ich das tun kann, was ich von ganzem Herzen liebe!

Und so kam es, dass ich kürzlich heulend in meinem Porsche saß.
Ich war so von Liebe erfüllt nach einem wundervollen VAK-Wochenende, dass ein paar Herzensmenschen angerufen habe, um mein Glück zu teilen.
Die Message, die ich an diesem Tag für mich mitgenommen habe, war:
„Es kann gar nicht zu viel Liebe, zu viel Dankbarkeit geben!“

Lass uns gemeinsam der Liebe täglich mehr und mehr Ausdruck verleihen!

Wir alle sind miteinander verbunden.
Und es ist an der Zeit, das eigene Selbst im anderen Selbst zu erkennen.
In meiner Wahrnehmung wird die Welt auf diese Weise zu einem immer besseren Ort.

Sag den Menschen, gerne regelmäßig und viel öfter:

  • dass du sie bewunderst
  • wofür du sie bewunderst
  • was dir an ihnen so Cooles aufgefallen ist
  • wofür du sie so sehr liebst
  • und warum du dankbar bist für sie in deinem Leben
  • welche Talente und Fähigkeiten du an ihnen bemerkst und wertschätzt.

Meine Vision ist, dass wir uns wieder voller Achtsamkeit dem großen Ganzen gegenüber auf dieser Erde bewegen. Dass wir miteinander und zusammen arbeiten, in der Liebe sind, wertschätzend kommunizieren und den anderen in seiner Essenz sehen.

Wenn jeder sich gesehen, wertgeschätzt und angenommen fühlt, dann wachsen alle über sich hinaus. Denn das beflügelt so sehr, dass Heilung geschehen kann. Immer mehr Menschen gelangen zu der Erkenntnis und dem tiefen Wissen, dass wir alle eins sind. Menschen erkennen, dass sie nicht Opfer ihrer Geschichte sind, sondern Gestalter. Was ich meinem Nächsten „an“-tue, das tue ich mir letztendlich selbst an.

Danke für dich und dein Vertrauen.
Danke für deine Zeit,

Herzlichst Steffi


Kommentar schreiben


Kommentare

Keine Kommentare

 

2021: Sprecherin auf Durchstarter Summit und Erfolgskongress

Bekannt aus

619 714 218 41

„ALLES ist möglich!“

Erfahrungen & Bewertungen zu Steffi Christian