Inspirationen für Selbständige/Unternehmer(innen), die dabei auch glücklich sein und bleiben wollen

Dieser Post richtet sich vorallem an Unternehmer(innen). Denn wir alle sind Unternehmer! Jeden Tag FÜHREN wir unser Leben. Du bist also ganz klar und für jeden erkennbar eine Führungskraft. Und dies geschieht, wie könnte es auch anders sein, aus unserem Inneren heraus. Sollte dies bei dir nicht der Fall sein, dann bist du aktuell noch fremdbestimmt und wirst gelebt. Doch es liegt in deiner Macht dies zu verändern, wenn du dir Klarheit darüber verschaffst, wer du bist. Ganz tief. In dir drin. Denn in dir beginnt die ganze Magie, die sich tagtäglich vor deinen Augen ausbreitet. Doch wir unternehmen oftmals so viel im Außen, reagieren auf alles und jeden, sodass wir in der Vergangenheit vergessen haben, nach Innen zu gehen. Entscheide dich doch ab sofort dazu, dort mal reinzufühlen, was dieses innere Stimmchen, dein Bauchgefühl dir sagen will. Dazu soll dieser Blogbeitrag ermutigen!

Denn in meiner Wahrnehmung liegt in jedem von uns das wahre Glück verborgen. Wenn jeder von uns erstmal erkennt, wie wundervoll er/sie wirklich ist. Dann verschwindet jeglicher Selbsthass, Sabotageprogramme, jegliches Konkurrenzdenken uvm., was wir aus vermeintlichem Selbstschutzdenken erbaut haben.
Weißt du eigentlich wie wertvoll und wundervoll (also, voller Wunder!) du tatsächlich bist? Du bist einzigartig. Du bist perfekt in deiner Unperfektheit. Gemeinsam ergeben wir ein Ganzes. Und du bist ein Teil des Großen und Ganzen. Du bist dazu geboren, du bist dazu gemacht, deinen Beitrag zu leisten in dem du einfach du selbst bist. Doch traust du dich wirklich ganz du selbst zu sein? Weißt du überhaupt, wer du in Wahrheit (also, in der dir innewohnenden Wahrheit) bist?
Hast du den Mut dir in die Augen zu sehen. Nicht das Oberflächliche in den Spiegelschauen und denken „Hallo du cooler Typ!“ sondern dieser Blick, der tiefer geht.
Der Blick, der unter die Haut, hinter den Vorhang, hinter die Kulissen geht. Ja, da kann die Fassade sehr schnell mal bröckeln. Doch es lohnt sich tiefer zugehen und sich durch all diese Blockaden, wie Zwiebelschichten zu wühlen (ja, das kann auch zu dem ein oder anderen Tränchen führen!). Doch das Ergebnis wird sein, dass du dein „inner core“ entdeckst. Kennst du dein „inner core“? Diesen inneren Kern, der dich antreibt? deine innere Flamme! dein Geburtslicht! 

Lebst du auch danach? Oder wurde diese Flamme in der Vergangenheit immer kleingehalten und wäre beinahe erstickt? 

Willst du endlich glücklich sein und dich ganz und gar angekommen fühlen? Dann darfst du beginnen diese Flamme wieder zu nähren! Und da kannst du nicht im Außen noch die 100. Reise buchen. Das 1000. Seminar mitmachen. Du MUSST (ja musst natürlich nicht wirklich, aber du bist höflich dazu eingeladen!) nach Innen zu gehen! Dort findest du die Antworten, da muss „der Sauerstoff“ (deine Aufmerksamkeit) hin, der die Flamme nährt. Doch wie geht das? Wie geht man eigentlich nach Innen? Das ist eine spannende Reise und ich kann dich an die Hand nehmen. Damit du dir selbst begegnen kannst. Auf Augenhöhe. Ohne den ganzen Bewertungskram. Einfach ganz frei und offen und herrlich ehrlich DU SELBST zu sein. 

 Dann wirst du zu einer sprudelnden Quelle der Inspiration. Für dich selbst und andere. Denn in dir ist das Glück. Es ist die ganze Zeit da, während wir im Außen herumrennen und es zu finden versuchen. Doch beim VerSUCH wird es bleiben, wenn wir nicht nach Innen gehen. Und aus diesem Zustand des GlücklichSEINs heraus kannst du dann kreieren und manifestieren. Aus diesem Zustand heraus sind Wunder möglich! Von dort aus kannst du dann auch in der Welt einen Beitrag leisten und vom vermeintlichen Opfer zum göttlichen Gestalter werden. Und ich wage zu behaupten, dass auch du dich - wie so viele andere auch - danach sehnst einen wirklichen Beitrag im Leben zu leisten und deine Gaben auf die dir bestmögliche Art und Weise ins Kollektiv einzubringen. 

 Du kannst deine individuellen Fähigkeiten am Besten einbringen, wenn du glücklich bist und dich mit Gleichgesinnten umgibst, die gemeinsam mit dir ihr Potential erfoschen, sich gegenseitig inspirieren und fördern. Finde heraus, was dich motiviert und inspiriert und verliebe dich in dich selbst. Verliebe dich wieder in dein Leben! Finde heraus welche Rolle dein Umfeld für dich spielt und kommuniziere klar mit dir und anderen, wann du Nähe und wann du Abstand und Alleinzeit brauchst. Welche Aufgaben sorgen bei dir für dieses unbändige Kribbel in Bauch, Herz, Kopf oder in den Fingerspitzen? Ja manchmal sogar bis in die Haarspitzen hinein. Gänsehaut ist übrigens so ein Hinweis der himmlischen Welt an Dich, dass du auf dem richtigen Weg bist. Es ist so als würden die Engel dir flüstern: „Da geht's lang!“. 

Also, geh in Resonanz mit Gänsehautmomenten. Wann bist du im Leben schonmal vor dem Sonnenaufgang aufgestanden, um das zu tun, was dich wirklich begeistert? Wofür nimmst du jegliche Mühen in Kauf? Welchen Gipfel im Leben willst du erklimmen? Von welchem Thema bist du so begeistert, dass du darin Meisterschaft erlangt hast oder erlangen willst? Wofür wärst du bereit einen Tagesmarsch auf dich zu nehmen und das Meer zu durchschwimmen?
Was inspiriert dich trotz Anstrengung motiviert dran zubleiben? Diese Momente! Finde sie. 

Finde die Menschen, Orte und Tätigkeiten, die du liebst, die dich inspirieren.
Dann kannst du ab sofort direkt loslassen, was dir Energie raubt und deine Energie sinnvoll investieren. 

Du darfst dir selbst gut tun und dir selbst ein guter Ferund sein! 

Wisse: Orte wirken. Immer!
Finde die Plätze an denen du dich wohlfühlst. Geh dort nicht erst hin, wenn es zu spät ist und du bereits sagst „Ich muss dringend wieder auftanken!“ Mach es lieber sofort und mach es regelmässig. Finde heraus ob du Orte von Ruhe und Kraft brauchst, um wieder voll durchzustarten. Oder ob du Menschen und Geschäftigkeit um dich brauchst, um voll aufzublühen. Vielleicht dient dir der regelmässige Wechsel. Achte da ganz auf dein Gefühl und bau es in deinen Wochenplan mit ein! Lerne dich selbst kennen und beobachte dich selbst. Tut es dir gut in Gesellschaft zu sein? In welcher genau? Wie lange?
Was tust du am Tag dafür, um am Abend glücklich und zufrieden in die Federn zu sinken? 

Mein Tipp an Dich: Tauche bereits am Morgen in das Gefühl ein, das du haben willst, wenn du am Abemd ins Bettchen hüpfst.
Erzeuge dadurch einen Flow und lass dich von der Welle an diesen Punkt in Raum und Zeit tragen.


Kommentar schreiben


Kommentare

Keine Kommentare

619 714 218 41

„ALLES ist möglich!“