Magische Momente

Die vergangenen Wochen und Monate waren geprägt von vielen magischen Momenten.

Einer dieser Momente war mein Live-Auftritt auf dem Level-Up-Your Life von Damian Richter Ende April. Denn da durfte ich reflektieren, dass ich längst nicht mehr an meinem Punkt P von damals geparkt bin, sondern meinem Punkt A schon ziemlich nahe gekommen bin!

Damian hat es geschafft in jedem einzelnen Wohnzimmer von all den Zuschauern zu sein, die bereit sind ihr Leben auf ein neues Level zu heben!

Auch vor Ort war eine richtig „gaile“ Atmosphäre! Man hat die Verbindung gespürt und die Augen leuchteten vor Freude! Es ist jedes Mal wieder eine sensationelle Energie bei solchen Events.

Damian legt immer nochmal einen Aha + Klickmoment mit obendrauf!
Und er hat wieder für jede Menge magischer Momente gesorgt.

Ich nenne sie liebevoll meine Gänsehautmomente.
Mein ganzer Körper gibt mir dann ein sensorisches Biofeedback vom Feinsten!

Das ist auch der Auslöser für diesen Blogartikel hier.
Doch der wahre Grund für den Artikel, das bist Du!
Ich wünsche mir für dich, der oder die du das hier liest, und so viele wie möglich:
Magische Momente im Leben!

Mein Ziel ist es, dass sich so viele Menschen wie möglich ein Leben voller Liebe, angekommen sein und Lebensfreude kreieren! Und ich wünsche mir, dass immer mehr Menschen aufhören zu träumen und ihre Wünsche tatsächlich in die Realität umsetzen und wahrwerden lassen.

Ich bin den Weg gegangen in den letzten Jahren. Und wenn ich das geschafft habe, dann kann es jeder schaffen! Wenn du auf deinem Weg dahin unterstützung brauchst, dann melde dich bei mir!

Wir glauben oft noch dies, das oder jenes zu brauchen, aber im Grunde ist es keines dieser Dinge.
Es ist ein offenes Geheimnis und doch will ich es dir heute nochmal ganz bewusst vor Augen führen.

Jeder Mensch will im Grunde seines Herzens nur das:

„EIN GEFÜHL!“

Alles, was du eigentlich willst und was der Grund für dein Tun ist:
Du willst ein bestimmtes Gefühl fühlen.

Darum bist du hier: Um Gefühle zu fühlen!

In meiner Wahrnehmung kann man so ziemlich jedes Ziel, das ein Mensch formulieren kann, darauf herunterbrechen. Sei es das Gefühl geliebt und wertgeschätzt zu werden, das Gefühl von Sicherheit oder Zugehörigkeit. Oder das Gefühl von Anerkennung und Gesehenwerden. Es gäbe da noch eine ganze Menge an Gefühlen aufzuzählen.

Die Palette ist breitgefächert. Doch letztlich bleibt:
Jeder Mensch strebt danach Gefühle zu fühlen und sich selbst darüber zu erfahren.

Übersetzt habe ich dieses Bestreben in den Titel dieses Blogbeitrags:
„Magische Momente erleben!“

Willst du das auch?
Dieses Glitzern in die Augen zurückbekommen und (wieder) richtig Freude am Leben zu haben?
Damit du das tun kannst, lade ich dich ein die Bedürfnispyramide zu beachten.
Die Studen der Bedürfnispyramide lauten:

  1. Sicherheit
  2. Unsicherheit
  3. Bedeutsamkeit
  4. Liebe und Zugehörigkeit
  5. Wachstum
  6. Beitrag

Die Basis der Pyramide besagt, dass jeder Mensch ein Gefühl von Sicherheit in seinem Leben braucht, um sich optimal zu entfalten.

Doch genau dieses Bestreben ist ein wenig trügerisch. Denn man kann ein vollkommen sicheres, aber dennoch total unglückliches Leben leben.

Beispielsweise weil man die Verantwortung an andere abgegeben hat, um Sicherheit zu gewinnen. Oder weil man sich zwar mit Geld- und Sachwerten umgeben hat,

von denen man sich Sicherheit versprochen hat, aber letztlich ist man dadurch ganz einsam geworden … hier gäbe es natürlich noch viele weitere Beispiele anzufügen!

Die Zone in der du deine Sicherheit hast, nenne man auch die Komfortzone (abgekürzt = KZ!) Das ist die Zone, in der du dich „gemütlich“ aber eventuell auch irgendwie in einem „gerade so OK“-Leben eingerichtet hast.
Dieses „OK!“-Leben ist, was du kennst. Dort fühlst du dich sozusagen sicher, weil es dir bekannt ist. Der Alltag ist dadurch scheinbar berechenbarer und verlässlicher geworden.
Bei mir persönlich hat das allerdings dazu geführt, dass ich total unglücklich und depressiv war.
Im Außen hatte ich eigentlich alles, aber innerlich fühlte ich mich vollkommen leer.

Vielleicht steckst du gerade in einer ähnlichen Lage wie ich damals und erlebst bisher keine magischen Momente mehr. Dann könnte es daran liegen, dass du täglich tust, was du eben immer schon getan hast. Doch gerade dieses Verhalten hat dich ja dahin geführt, wo du aktuell stehst. Wahr oder wahr? Und nicht dahin, wo du eigentlich gerne hinwillst!

Also darfst du dort ansetzen und etwas verändern!

Das Leben steckt voller magischer Momente.
Und nur du selbst kannst sie kreieren.
Dazu ist es wichtig, dass du deinen Fokus auf dir dienliche Dinge ausrichtest.

Und das geht am Besten, wenn man die Basis der Bedürnispyramide gelegt hat.
Wahre Sicherheit kann man nur in sich fühlen!

Diese darf immer unabhängig von äußeren Umständen sein.

Wer in sich sicher ist, dessen Blick öffnet sich für die Möglichkeiten, die die Welt zu bieten hat.
Um magische Momente zu erleben, darfst du dich also Selbstsicherheit ausstrahlen und dich regelmäßig aus deiner Komfortzone wagen.

Wie das geht? Tu einfach, was du willst. Von Herzen. Und lass es vollkommen egal sein, was andere über dich denken. Zeige Dich. Zeige dich verletzlich und authentisch!
Ohne dich anzupassen. Ohne noch irgendwem gefallen zu wollen – außer dir selbst!

So kommst du ganz schnell raus aus der Komfortzone und rein in dein volles Potenzial.

Übe täglich, damit du an Sicherheit gewinnst, und zwar an Selbstsicherheit!
Etabliere dadurch die Gewissheit in dir , dass du sicher bist!

Geh' mutig durch die Barriere der Angst hindurch und sage zu dir :
„Ich bin auch sicher, wenn ich … bin!“

Fülle in die Lücke hinein, was für dich bisher mit Abwesenheit geglänzt hat.
Und sich somit außerhalb deiner Komfortzone befinden muss.

Also beispielsweise:
„Ich bin auch sicher, wenn ich … erfolgreich, glücklich, in einer Beziehung oder Single, usw. … bin!“

Und noch eine kleine Übung dazu:
„In welchen Momenten hast du schon die Magie des Augenblicks gespürt?“
Erinnerst du dich an so einen magischen Moment? Dann frag dich mal, welches Farbe du dem damit verbundenen Gefühl zuordnen würdest. Und wo dieses Gefühl in deinem Körper abgespeichert ist. Wo fühlst du es am Stärksten? Verbinde dich oft mit diesem Gefühl!
Dann bringst du deinen Fokus automatisch damit in Verbindung und baust eine Resonanz dazu auf. Das Universum liefert dir damit magische Momente, die derselben Frequenz entsprechen.

Magische Momente bedeutet für mich, dass das kleine Kind, das ich mal gewesen bin, in mir wieder staunt und spielt. Dass die Augen leuchten und ich ein breites Lachen im Gesicht habe.

Und mich immer wieder gern an solche Momente zurückerinnere. Das sind bleibende Momente des Glücks und der Verbundenheit mit mir selbst und mit anderen.

Magische Momente lassen mein Herz höher schlagen

und mich wissen, dass das Leben wunderschön ist.

Ich darf mich dazu entscheiden und meinen Fokus permanent lenken.

Und deswegen hab ich auch das folgende Video auf Youtube hochgeladen:

www.youtube.com/watch

Es heißt: „Von der Raupe zum Schmetterling!“ – Wie du mit dem Schmetterlingseffekt deine Freiheit erlangst!

Darin erfährst Du, wie du in spielerischer Leichtigkeit deinen Fokus lenken
und verändern kannst. Ich übe mich täglich darin und kann es dir von ganzem Herzen empfehlen.

Ob ich zum Beispiel eine E-Mail öffne, eine Whatsapp-Nachricht oder morgens die Augen öffne,

lenke ich meinen Fokus mit dem Satz: „Ich erwarte das Beste!“ Denn ich habe irgendwann für mich entschieden und bewusst in Anspruch genommen, dass das Beste für mich gerade gut genug ist!

Probier's einfach mal aus.


Kommentar schreiben


Kommentare

Keine Kommentare

 

2021: Sprecherin auf Durchstarter Summit und Erfolgskongress

Bekannt aus

619 714 218 41

„ALLES ist möglich!“

Erfahrungen & Bewertungen zu Steffi Christian