Gemeinsam durch die Zeit zwischen den Jahren

Am 25. Dezember startet die Zeit des Übergangs. Der Vorhang zur geistigen Welt ist wieder dünner, die Grenzen zwischen der sichtbaren und der unsichtbaren Welt verschwimmen. Und ich lade Dich ein, Dir gerade jetzt ganz bewusst Zeit zu nehmen, um das vergangene Jahr zu reflektieren. Wie ist das Jahr gelaufen?
Bring das Jahr 2023 zu einem harmonischen Abschluss und richte Dich neu aus, um das Neue Jahr mit offenen Armen in Empfang zu nehmen. Aber die Rauhnächte sind nicht nur der Abschluss des alten Jahres und der Beginn des neuen, sondern sie sind auch spirituell gesehen etwas ganz Besonderes. In vielen Kulturen glaubt man, dass in diesen Nächten übernatürliche Erfahrungen gemacht werden können und Vorhersagenden möglich sind.

Sie gelten daher als besonders gut geeignet fürs Kartenlegen und Orakeln. Und so kannst auch Du in diesen Tagen Deine Karten befragen oder mit anderen schamanischen Tools arbeiten, um die geistige Welt über die Zukunft zu befragen.

Dazu ist es wichtig, dass Du auch mit Räucherwerk arbeitest, um das Feld zu klären und auch Dich selbst energetisch zu reinigen. Denn der Rauch reinigt nicht nur die Atmosphäre, sondern unterstützt Dich auch dabei negative Energien zu vertreiben und Platz für Neues zu schaffen. Du kannst dafür Kräuter wie Salbei oder Weihrauch nehmen.

Und ich empfehle Dir gerade in dieser Zeit besonders auf Deine Träume zu achten. Du erinnerst Dich selten an Deine Träume? Willst Du's gerne lernen?!

Tipp 1: Denke vor dem Einschlafen: Ich bin so dankbar, dass ich mich morgen früh beim Aufwachen an meinen Traum erinnere. 

Tipp 2: Lege Dir Stift und Zettel ans Bett und übe Dich darin, Dir täglich direkt nach dem Aufwachen zu notieren woran Du Dich noch erinnern kannst.

Wozu sich an die Träume überhaupt erinnern? In unseren Träumen finden sich oft versteckte Botschaften aus unserem Unterbewusstsein, die sehr wertvolle Informationen in sich tragen, wenn wir sie erstmal entschlüsselt haben.

Doch zurück zu den Rauhnächten: Manche Menschen errichten sich in dieser Zeit sogar einen persönlichen Altar, der alle Gegenstände für die Rituale beinhaltet, das können Kerzen, Kristalle, Räucherwerk oder persönliche Gegenstände sein, die Dich an Deine Ziele erinnern.

Denn gerade in diesen magischen Nächten bietet es sich an die eigenen Ziele und Absichten zu überprüfen, sowie den Fokus neuauszurichten. 

Darum lade ich Dich von Herzen gerne ein, auch dieses Jahr wieder bei den Rauhnächten mit dabei zu sein, um das vergangene Jahr gemeinsam Revue passieren zu lassen. Nutze diese Chance, um Dir bewusst zu machen welche Veränderungen Du im kommenden Jahr unbedingt angehen willst und wirst. Wenn Du nämlich Dein Unterbewusstsein mit ins Boot holst, eröffnen Dir die Rauhnächte ganz besondere Möglichkeiten zur Zielerreichung. Erlaube Dir, Dich wieder mit Deinen tiefsten Wünschen und Träumen zu verbinden. Schau auch hin, welche Ängste Dich bisher zur des zurückgehalten haben und geh hindurch, gib den Ausreden keine Chance mehr!

Vertraue dem Fluss des Lebens und spring hinein in die Rauhnächte.

Jetzt dabei sein!

Nutze diese Quelle der Inspiration und Du wirst sehen, wie viel Kraft darin steckt sich in Achtsamkeit und Reflexion zurückzuziehen und zu besinnen, um dann kraftvoll neu durchzustarten.


Kommentar schreiben


Kommentare

25.12.2023 | Karstedt Gisela

Es war eine schöne Erfahrung


25.12.2023 | Marianne

Es ist sehr schön, deinen Block zu lesen. Die Rauhnächte sind eine wunderbare Möglichkeit, das alte Jahr Reveu passieren zu lassen und sich auf das neue Jahr zu fokussieren.


Anmeldung zum Newsletter

100% kostenlos & unverbindlich

Trage Dich hier ein und Du erhältst regelmäßig interessante News per E‑Mail. Ich freue mich auf Dich! 🙂

Jede E-Mail, die Du aufgrund Deines Einverständnisses zukünftig von mir erhältst, enthält am Ende einen Link, mittels dessen Du Deine E‑Mail-Adresse durch einen einfachen Klick umgehend sicher löschen kannst.